Menu
1272_SOB_3
 

Über uns

Die Sammelstiftung Symova bietet individuelle und nachhaltige Pensionskassenlösungen für mittlere und grössere Unternehmen. Sie ist nicht gewinnorientiert, legt die ihr anvertrauten Gelder solide an und arbeitet mit versicherungstechnisch korrekten Umwandlungssätzen.

Die Sammelstiftung Symova ist eine unabhängige Pensionskasse für mittlere und grössere Unternehmen. Gegründet wurde sie von Unternehmungen aus dem öffentlichen Verkehr und dem Tourismus sowie von Bergbahnen. Heute steht sie, unabhängig von der Branche, allen in der Schweiz ansässigen Unternehmungen offen, die sich für eine nachhaltige Finanzierung der beruflichen Vorsorge entscheiden.

Die Sammelstiftung Symova bietet einen auf dem Beitragsprimat basierenden modularen Leistungskatalog an. Jede angeschlossene Unternehmung beziehungsweise deren Vorsorgekommission kann so aus den verschiedenen Modulen in den Bereichen versicherter Lohn, Altersvorsorge (Höhe der Altersgutschriften) und Beitragsaufteilung zwischen Arbeitgeber‐ und Arbeitnehmerschaft die für sie passende Lösung zusammenstellen.

Werte

Die Versicherten stehen bei der Symova an erster Stelle. Die Sammelstiftung arbeitet mit versicherungstechnisch korrekten Umwandlungssätzen und wahrt so auch die Interessen der jungen Generation.

Die Symova ist nicht gewinnorientiert. Überschüsse aus der Verwaltungskostenrechnung und den Risikobeiträgen werden anteilsmässig an die angeschlossenen Unternehmungen, respektive ihre Versicherten, zurückerstattet.

Die Symova wirtschaftet effizient. Das Vorsorgevermögen sowie die Risiken Tod‐ und Invalidität aller angeschlossenen Unternehmungen werden kollektiv geführt. So sind zum Beispiel keine kostspieligen Rückversicherungen notwendig.

Ziele der Symova sind tiefe Vermögensverwaltungskosten und eine höchstmögliche Rendite auf den anvertrauten Geldern bei gleichzeitig tiefem Anlagerisiko. Seit Jahren erzielt sie überdurchschnittlich hohe Vermögenserträge.

Jahr Credit Suisse
PK-Index
Symova
(Ascoop bis 2010)
BVG-Zins
2006 6.58% 5.54% 2.50%
2007 2.04% 3.41% 2.50%
2008 -13.25% -10.63% 2.75%
2009 10.86% 11.14% 2.00%
2010 3.01% 4.82% 2.00%
2011 -0.56% 1.84% 2.00%
2012 7.20% 6.84% 1.50%
2013 5.76% 6.70% 1.50%
2014 7.73% 7.23% 1.75%
2015 0.95% 2.12% 1.75%
2016 3.87% 5.56% 1.25%
2017 8.05% 7.50% 1.00%
Betrachtungsjahre 12 12 12
Index (1.1.2006=100) 148.25 163.92 124.95
Rendite p.a. (ab 2006 annualisiert) 3.34% 4.20% 1.87%

 

Geschichte

Die Sammelstiftung Symova wurde am 01.07.2010 von folgenden zehn Unternehmungen des öffentlichen Verkehrs, Tourismus und Bergbahnen gegründet:

  • BLS AG

  • Regionalverkehr Bern Solothurn (RBS)

  • Saastal Bergbahn AG

  • Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees

  • Schweizerische Südostbahn AG (SOB)

  • Transports Publics Neuchâtelois SA (transN)

  • Verkehrsbetriebe STI AG

  • Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland AG (VZO)

  • Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

  • Verband öffentlicher Verkehr (VöV)

Alle diese Unternehmungen waren vorher der Pensionskasse der ASCOOP angeschlossen, die ab dem Jahr 2000 aufgrund von nicht finanzierten Vorsorgeleistungen und einer zu risikoreichen Anlagestrategie in eine massive Unterdeckung geraten war. Im Zuge der Sanierung und Neuausrichtung wurden neue Strukturen und Grundsätze definiert und umgesetzt, so der Wechsel vom Leistungs- zum Beitragsprimat und von einer Gemeinschafts- zu einer Sammelstiftung. Sämtliche Vermögenswerte wurden an externe Vermögensverwalter ausgegliedert, der eigene Liegenschaftsbestand als Sacheinlage in eine Immobilienanlagestiftung überführt und auf der Geschäftsstelle wurde ein umfassendes internes Kontrollsystem (IKS) und Investmentcontrolling (IC) eingeführt.

2010 wurde aufgrund des grossen Reputationsschadens die ASCOOP liquidiert und unter dem Namen Symova eine neue Sammelstiftung gegründet. Die im Rahmen der Neuausrichtung definierten Grundsätze bilden bis heute die Basis der nachhaltigen Anlagepolitik, mit der die Symova überdurchschnittlich hohe Vermögenserträge erzielt.

Ihren Wurzeln als verlässliche Partnerin zahlreicher Unternehmen aus der Verkehrs- und Tourismusbranche bleibt die Symova weiterhin treu. Sie steht heute aber auch Unternehmen aus anderen Branchen offen, die ihre Grundsätze teilen.